• Boot.jpg

 

Pflegende Strukturen werden gerne mit mineralischen Pigmenten kombiniert. Diese Pigmente sind in Lebensmittelqualität verfügbar und decken mit ihrem Farbspektrum so gut wie alle Hauttöne ab. Diese sind zum Großteil mehrschichtig aufgebaut, dadurch lassen sich ganz unterschiedliche optische Effekte bis hin zur scheinbaren Faltenreduktion erzeugen, die auf der Beeinflussung der Lichtreflektion beruhen.

Leider ist es bei diesem System nicht möglich, Pigmente in ausreichender Konzentration in einer Creme auf der Haut stabil und optisch ausreichend zu fixieren. Deswegen enthalten heute auch getönte Cremes und Foundations oft Zusätze wie Erdwachse, Vaseline, Paraffine oder nichtflüchtige Silikone, die auf der Hautoberfläche zurückgehalten werden und dort für einen glättenden Film und über längere Zeit eine stabile Fixierung der Pigmentteilchen sorgen. Diese dienen auch der Schweißfestigkeit und Wasserresistenz. Leider verringern sie aber auch die Regenerationsfähigkeit der Haut und sind aus dermatologischer Sicht deswegen weniger geeignet.

Eine weitere Entwicklung in der dermatologischen Kosmetik, die auf Paraffin verzichtet, hat zu den Oleogelen geführt. Diese ermöglichen, im Gegensatz zu Cremes, wasserfreie Zusammensetzungen, die hauptsächlich aus Ölen und Fetten bestehen. Dadurch erreicht man einen optimalen Hautschutz, der nicht nur auf die Hautoberfläche beschränkt ist.

 

Babylights

 

Babylights sind zarte Strähnen, die durch eine filigrane Haarfärbe-Technik erstellt werden. Durch die natürlichen, besonders leuchtenden, SEMPRE-Haarfarben, imitieren sie wie bei jungem Haar von der Sonne hervorgehobene Lichteffekte.

Deine Haarfarbe sieht frisch und natürlich aus. Das Ergebnis ist edel und subtil, einfach schön.

Was ist der Unterschied zu Balayage oder Ombrè? Das Verfahren ist insofern anders, da in der Regel bei Ombrè und Balayage größere Strähnenbereiche gefärbt werden, während Babylights subtile Höhepunkte setzen, die auf feinem Haar am besten funktionieren.

Babylights werden oft mit Balayage verglichen, doch sie sind nicht ganz ähnlich: "Balayage erfordert die Anwendung von freihändiger „Malerei“, die Farbe wird auf „grobe“ Teile der Haare aufgebracht, um einen natürlichen und individuellen Look zu kreieren. Babylights werden erzeugt, indem man feine Strähnen mit der Haarfarbe in Folie verpackt und die Trennung zwischen den einzelnen Haarpartien belässt.

Überzeuge dich selbst, welche Natürlichkeit und Leuchtkraft Babylights bei dir bringen können! Wer soll sich für Babylights entscheiden? Jemand, der feines Haar hat, und einige deutliche Höhepunkte will, aber nichts so Auffälliges wie Ombré oder Balayage.


Termin vereinbaren

Empfindliche Lippen

 

Ähnlich wie bei Oleogelen werden zur Herstellung von Lippenstiften wasserfreie Zusammensetzungen benötigt. Hierbei werden wegen deren Eigenschaften nach wie vor Wachse wie Carnaubawachs und Bienenwachs verwendet. Zusammen mit den oben genannten Pigmenten sind aber Formulierungen möglich, die weitgehend frei von konservierenden und anderen Hilfsstoffen sind und sich damit auch für empfindliche Lippen eignen.