• Boot.jpg

 

Alleine oder als Abschluss auf die vorangegangene Foundation werden Puder sehr gerne zur äußerliche Gestaltung verwendet. Auch sie lassen sich frei von sensibilisierenden Hilfsstoffen herstellen und sind selbst bei Problemhaut gut geeignet. Auf Konservierungsstoffe kann man durch Harnstoff verzichten. Diese sorgen gleichzeitig dafür, dass evtl. vorhandener Juckreiz verschwindet und die Hautfeuchte durch den Puder nicht beeinträchtigt wird. Der Zusatz von Polyamiden, natürlicher Tonerde und Magnesiumsalz erhöht die Haftung der Puder. Die Puder nehmen Fettstoffe der Haut auf, wirken aber trotzdem nicht austrocknend. Kompaktpuder weisen eine geringere Menge von Fettstoffen auf.

Specials

Feines glattes Haar

Auch bei feinem Haar mit wenig Volumen lässt sich für mehr Fülle und Glanz viel tun. Hier spielen die richtigen Pflege und der richtige Haarschnitt eine wichtige Rolle. Bei der Haarwäsche ist ein Shampoo speziell für feines Haar am besten geeignet (z. B. „Glanz & Volumen“ von Sempre). Tenside auf pflanzlicher Basis garantieren Schonung bei jeder Haarwäsche. Dabei erhält das Haar tollen Glanz durch Seidenproteine und hochwertige Öle. Die Haarstruktur erreicht vom Ansatz bis in die Spitzen Fülle und Stand.

Weiterlesen...

Balayage

 

Natürlichkeit durch moderne Farbtechniken und alles, was du über Balayage zu wissen brauchst.

 

Eine gepflegte, auf Haar und Menschen perfekt abgestimmte Haarfarbe, die „wie von der Sonne geküsst“ aussieht. Der Effekt ist verblüffend natürlich, doch wie ist das möglich? Die Farbtechnik heißt Balayage und kommt aus Frankreich.

Weiterlesen...

Make-up für jeden

 

Make-up ist Kosmetik (vom altgriechischen kosmetikós, aus dem Verb kosméo „schmücken“) für das Erscheinungsbild.

Seit jeher benutzen die Menschen unterschiedliche Pigmente, Farbstoffe, pflanzliche Extrakte und mineralische Komponenten, die Ihnen dazu verhelfen, das äußere Erscheinungsbild zu verschönern, zu schmücken. Heute vereint die Kosmetik dekorative Produkte und leichte Hautpflege. Dadurch ist es für den Kunden möglich, das richtige Präparat für die äußerliche und strukturelle Verbesserung des Hautbefindens zu finden.

Dennoch stößt man bei Make-up-Produkten immer wieder auf Widerspruch zur Hautpflege. Ihre Zusammensetzung beeinträchtigt oft das Regenerationsvermögen der Haut, indem sie sie wie eine „zweite Haut“ abdecken. Gerade bei Problemhaut können sie durch Konservierungsmittel und Duftstoffe das Gegenteil des gewünschten Effekts bewirken.